Du versuchst schon länger abzunehmen, doch es will einfach nicht klappen und nun suchst du einen Grund dafür, wieso das sein kann? Hier findest du vielleicht eine Antwort darauf!

1. Vermeide die „Crashdiät“

Viele Kilos in wenig Tagen abnehmen. Das ist ein Ziel für viele, aber gleichzeitig verschlimmert es alles. Mit nur max. 1000 Kalorien am Tag fehlen dem Körper viele wichtige Nährstoffe. Dadurch läuft unser Stoffwechsel auf Energiesparmodus. Das macht das Abnehmen viel schwieriger und der Jo-Jo-Effekt wird verstärkt.

2. Abwechslung muss sein

Regelmäßig Sport betreiben ist gut und schön, aber unser Körper hat die Angewohnheit, sich an Belastungen zu gewöhnen. Das heißt, man sollte ca. alle 12 Wochen die Trainingseinheit ändern oder andere Geräte ausprobieren. Das hilft deinem Stoffwechsel und das Abnehmen fällt dir gleich leichter

3. Im richtigen Moment essen

Jeder kennt es. Man hat einen sehr stressigen Tag mit nur wenig Pausen zwischendurch und am Ende des Tages hat man nur Snacks oder Fast-Food gegessen. Das ist ein großes Problem für jemanden, der abnehmen will. Denn durch die fehlende Nahrung ist der Köper unterzuckert und man bekommt Heißhunger-Attacken. Wenn man dann versucht den Hunger zu stillen, ist der Köper dauerhaft beschäftigt. Es ist ratsam regelmäßig morgens, mittags und abends zu essen.

4. Wassermangel

Wenn dem Körper Wasser fehlt, wird die Nierenfunktion verlangsamt. Die Nieren dienen unserem Körper, indem sie ihn entgiften. Unterstützung erhältst du von der Leber, welche für unseren Stoffwechsel und Fettabbau zuständig ist. Durch den Wassermangel stellt die Leber den Fettabbau ein und konzentriert sich nur noch auf die Nieren. Deswegen sollte man am Tag mindestens 1,5 Liter Wasser zu sich nehmen.

5. Mehr Schlaf gönnen

Abnehmen im Schlaf! Kling kurios, ist aber laut Studien bewiesen. Wenn man es schafft 7 bis 8 Stunden am Tag zu schlafen, steigert das vermehrt den Somatropinausstoß. Somatropin fördert den Fettabbau. Außerdem senkt genug Schlaf den Cortisolspiegel. Dadurch wird erst Somatropin ausgestoßen.

6. Störung des Verdauungssystems

Ein „glücklicher“ Darm ist ein großer Schritt in Richtung Abnehmen und ein gereizter Darm reagiert dementsprechend. Es schmerzt, man hat Blähungen und Verstopfungen. Dadurch ist auch die Lust auf Sport dahin. Vermeide vor allem Stress. Eine ausgewogene Ernährung wird deinen Darm zum Lächeln bringen.

7. Ruhigblut alle Trainingsanfänger

Auch wenn es sich für den Einen gut anfühlt, wenn man verschwitzt vom Fitnessstudio heimgeht, sollten Neulinge nicht gleich übertreiben, denn dann kann es passieren, dass man unerwünschte Ergebnisse erzielt. Klein anfangen und dann steigern. Der Körper muss sich an neue Belastungen gewöhnen. Dadurch wird die Leistung und der Stoffwechsel erhöht und die Pfunde werden brutzeln.

8. Fehlende Ballaststoffe

Das Essen von ballaststoffreichen Produkten, zum Beispiel Obst, Gemüse, Getreideprodukte etc. fördert die Verdauung und diese Nahrungsmittel erzeugen ein angenehmes Sättigungsgefühl, welches dich davon abhält, ständig zu essen.

9. Stress vermeiden

Stress setzt Cortisol frei, das den Fettabbau verschlechtert. Gehe dagegen vor, indem du entspannende Musik hörst, dich kurz zurücklegst, mal kurz aus dem Fenster siehst oder in einem gemütlichen Sessel deiner Arbeit nachgehst.

10. Ausgewogene Ernährung

Unser Körper ist sehr gut dabei, sich anzupassen. Selbst beim Essen gewöhnt er sich an deinen Ernährungssplan. Dadurch wird weniger Fett verbrennt. Abwechslungsreiche Ernährung ist das Zauberwort. Nicht immer nur Salat essen. Kohlenhydrate müssen auch sein, langweile deinen Körper nicht.

11. Unterschätzte Kalorien

Wenn du darauf achtest was du isst, wird das Abnehmen für dich gleich viel leichter. Auch wenn sich jemand bewusst ernährt und nur gesunde Nahrung zu sich nimmt. muss er darauf achten, das in Maßen zu machen. 30 Salate an einem Tag klingt gesund, aber wird deinen Abnehmplänen nicht gefallen. Am besten ist, wenn du alles dokumentierst, was du zu dir nimmst. Mit MyFitnessPal oder Lifesum gibt es heutzutage schon tolle Kalorienzähler-Apps.

12. Zurückgebildete Muskelmasse

Beim Abnehmen nimmt auch Muskelmasse ab. Ein wichtiger Kalorienverbrenner. Das heißt, wenn Muskelmasse zurückgebildet wird, nimmt das Gewicht der Muskeln ab, aber später wird das Abnehmen schwerer, weil die Unterstützung von den Muskeln fehlt. Um das zu verhindern sollte man regelmäßig Sport betreiben, damit die Muskeln vorhanden bleiben.

13. Gesundheitliche Probleme

Wenn du regelmäßig Sport betreibst, dich bewusst ernährst und kaum ungesunde Nahrung zu dir nimmst und trotzdem keine Pfunde verlierst, solltest du einen Arzt aufsuchen. Hierbei können gesundheitliche Probleme dazu führen, dass man gar nicht mehr ohne medizinische Hilfsmittel annimmt oder es sehr schwer für dich ist.

14. Zu viele Cheatdays

Jeder kennt es. Beim Einkaufen noch kurz durch die Süßigkeiten Abteilung und schon ist der halbe Einkaufswagen voll mit Haribo und Milka. Wenn du darauf aus bist abzunehmen, solltest du den Gang durch die Süßigkeiten-Allee meiden. Einfacher gesagt wie getan, denn das Aufgeben von Süßigkeiten wirkt sich auf andere wie ein Drogenentzug aus. Dennoch ist es ein essentieller Punkt, der nicht vernachlässigt werden sollte.

15. Flüssigkeiten nicht unterschätzen

Viele machen den Fehler und achten nicht auf die richtige Flüssigkeiten-Zufuhr beim Abnehmen. Doch genau diese haben versteckte Kalorien. Ein Smoothie sieht gesund aus und ist es im Endeffekt auch, dennoch sollte die hohe Kaloriendichte nicht vernachlässigt werden. Also vergiss beim Protokolieren nicht Getränke aufzulisten. So gelingt das Abnehmen viel besser.

16. Alkohol als Dickmacher

Am Wochenende mit Freunden fortgehen und mal wieder schön was trinken. Die große Mehrheit macht es, aber genau hier verbergen sich versteckte Faktoren die deinen Traum auf den Bikinibody zerstören. Auch wenn es komisch klingt, aber Alkohol ist ein Dickmacher. Speziell sind Mischgetränke mit Vorsicht zu genießen. Der beinhaltete Zucker zaubert ein paar Zahlen auf deine Waage. Also verzichte so gut es geht auf Cocktails und Co., um für den bevorstehenden Sommer gut auszusehen.

17. Fremde Essgewohnheit angelernt

Du bist in einer frischen Beziehung und dein Partner bevorzugt es gerne oft und in großen Massen zu essen. Auch wenn man es anfangs nicht bemerkt, gewöhnt man sich sehr schnell auf die Essgewohnheiten des Lebensgefährten. Das spielt dir sehr in die Karten, erfolgreich Gewicht zu verlieren.

18. Light macht alles schlimmer

In Werbungen als große Hilfe angepriesen: Light Produkte. Sie sollen dabei helfen, Pfunde so schnell wie möglich zu verlieren, doch das Gegenteil ist der Fall. Zucker wie wir ihn kennen kommt nicht vor, doch die Süßstoffe die dafür eingesetzt werden, sind noch ungesünder als herkömmlicher Zucker. Verzichte deshalb lieber auf Light und ernähre dich mit Produkten, wo der Inhalt bekannt ist.

19. Essgewohnheit dem Alter anpassen

Im jüngeren Alter konnte man noch zwei Pizzen auf einmal essen oder ein Burger Menü verdrücken und noch immer Hunger haben. Doch im Alter kann man nicht mehr so „ausgewogen“ Nahrung zu sich nehmen. Der Körper braucht dann immer weniger Energie und das wirkt sich auf uns so aus, dass wir immer weniger Nahrung brauchen, um unseren Körper zufrieden zu stellen. Also mit 40 eher eine Pizza mit jemanden teilen und nicht alles auf einmal alleine essen.

20. Allergene

Experten behaupten, dass man durch Lebensmittelallergene Gewicht zunimmt. Sie erklären das Phänomen so, dass die Darmschleimhaut durchlässiger wird, als sie schon ist. Dadurch werden Stoffe, die nicht durch diese Haut gehen dürfen, nicht als Fremdkörper erkannt und können nicht verdaut werden.

Hier die Grafik für deine Pinnwand:

20 Fehler die du beim Abnehmen vermeiden solltest, um erfolgreich Gewicht zu verlieren #Fitness #Tipps #Deutsch
Image by Freepik

Viel Spaß beim Abnehmen! 🙂

Ich hoffe, unser Beitrag hat dir gefallen! Wenn du mehr davon sehen willst, lass es uns mit einer Bewertung wissen! 🙂

MiserabelSchlechtGeht soGutSehr gut!
3,80 von 5 Punkten, basierend auf 5 abgegebenen Stimmen.
Loading...

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

*